Unser tägliches Brot ist:
Altenpflege

Moldawien: Das "Home Care" Team unterstützt ältere Personen, die keine Familie haben ©Asociatia Neoumanist
Moldawien: Neben sozialer Unterstützung und Pflegetätigkeiten hat Domnul Ion im Winter auch Brennholz bekommen ©Asociatia Neoumanist
Moldawien: Gesang im Tageszentrum der Partnerorganisation in Straseni ©Joanna Kinberger / Brot für die Welt
Moldawien: Das "Home Care" Team von Asociatia Neoumanist besucht Doamna Daria wöchtenlich ©Joanna Kinberger / Brot für die Welt
Moldawien: Domnul Dimitru zusammen mit den Sozialarbeiterin Viorica von Asociatia Neoumanist bei ihrem wöchtentlichen Hausbesuch ©Joanna Kinberger / Brot für die Welt
Moldawien: Die zwei Damen besuchen täglich das Tageszentrum der Partnerorganisation in Straseni ©Joanna Kinberger / Brot für die Welt
Moldawien: Das "Home Care" Team unterstützt ältere Personen, die keine Familie haben ©Asociatia Neoumanist

Altenpflege

Mobile Heimhilfe in Dörfern des Bezirks Straseni in der Republik Moldau


Partnerorganisation: Asociatia Neoumanist

57 Euro Pension – damit muss Olga, eine 77-jährige Witwe in der Republik Moldau, pro Monat überleben. Im Winter heizt sie nur einen Raum mit Holz, um Kosten zu sparen. Warmes Wasser zum Duschen? Das leistet sie sich nur einmal im Monat, die restliche Zeit muss kaltes Wasser ausreichen. Olgas Sohn ist ausgewandert, weil er in Moldawien keine Arbeit gefunden hat. Weitere Familienangehörige hat Olga nicht mehr. Die Frau muss sich alleine durchschlagen. Olga leidet an Diabetes und Bluthochdruck. Auch die Beine machen ihr zu schaffen, sie kann selber nicht mehr einkaufen gehen. Besuch bekommt sie einmal pro Woche. Von Veronica, einer Sozialarbeiterin aus dem Projekt Home-Care (Heimhilfe), das von Brot für die Welt finanziell unterstützt wird und rund 40 ältere Menschen aus dem Bezirk Straseni betreut.

Veronica bringt Lebensmittel, Medikamente und Zeit zum Reden mit. „Oft sind es Frauen, die vereinsamt in ärmlichen Hütten leben. Das Alleinsein und das Elend machen Viele depressiv. Für sie sind ich und die Kollegen aus dem Heimhilfe-Team die einzigen Bezugspersonen“, erzählt die Sozialarbeiterin. Durchschnittlich verbringt sie etwa 40 Minuten bei ihren Klientinnen und Klienten. In dieser Zeit räumt sie Wohnungen auf, pflanzt Gemüse im Garten und unterstützt Bettlägrige bei der Körperpflege. Reicht die Zeit nicht aus, bleibt Veronica oft länger – unbezahlt.

Ein hartes Leben

In der Republik Moldau gibt es keine ausreichende staatliche Hilfe für in Armut und Einsamkeit lebende, ältere Menschen. Viele von ihnen haben ihr ganzes Leben lang gearbeitet und stehen jetzt vor dem Nichts. Die Pensionen reichen kaum zum Überleben und gesunde oder ausreichende Ernährung ist meist nicht möglich. Die Wohnhäuser sind oft in einem katastrophalen Zustand. Kaputte Dächer und zerbrochene Fenster werden vor allem in der kalten Jahreszeit zur Lebensbedrohung. In den meisten Häusern gibt es kein Fließwasser, auch nicht für die Toilettenspülung. Durch diese schlechten Lebensbedingungen wird die persönliche Hygiene massiv erschwert. Das sind Ursachen für viele vermeidbare Krankheiten und für eine hohe Sterberate. Medizinische Betreuung ist aber nicht leistbar und auch nicht verfügbar.

Um die Pflege- und Betreuungsstandards weiter zu verbessern, werden von Asociatia Neoumanist regelmäßig Trainings- und Weiterbildungskurse für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angeboten. 

Kostenbeispiele
€30 = 10 Lebensmittelpakete
€50 = 5 warme Decken

Jetzt Spenden

Siehe auch: Das Ende der Einsamkeit

Webseiten der Asociatia Neoumanist (Englisch):
www.neohumanist.org
neoumanisteng.wordpress.com

Projektstatus: laufend

Download:
Erfahrungsbericht 2013 (PDF, 176KB)

Finanziert durch: Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, Chiesa Valdese und Spenden

  • Moldawien: Das "Home Care" Team unterstützt ältere Personen, die keine Familie haben ©Asociatia Neoumanist
  • Moldawien: Neben sozialer Unterstützung und Pflegetätigkeiten hat Domnul Ion im Winter auch Brennholz bekommen ©Asociatia Neoumanist
  • Moldawien: Gesang im Tageszentrum der Partnerorganisation in Straseni ©Joanna Kinberger / Brot für die Welt
  • Moldawien: Das "Home Care" Team von Asociatia Neoumanist besucht Doamna Daria wöchtenlich ©Joanna Kinberger / Brot für die Welt
  • Moldawien: Domnul Dimitru zusammen mit den Sozialarbeiterin Viorica von Asociatia Neoumanist bei ihrem wöchtentlichen Hausbesuch ©Joanna Kinberger / Brot für die Welt
  • Moldawien: Die zwei Damen besuchen täglich das Tageszentrum der Partnerorganisation in Straseni ©Joanna Kinberger / Brot für die Welt
  • Moldawien: Das "Home Care" Team unterstützt ältere Personen, die keine Familie haben ©Asociatia Neoumanist

„Das Home Care Team bietet wöchentlich soziale und medizinische Unterstützung für 40 Begünstigte an.“

Ihre AnsprechpartnerInnen


Frau Magª
Doris ROSENMAYR
Spendeninformation
Tel.:
+43 (0) 1/402 67 54-1109

Frau Magª
Michaela SCHOLZ
Projektinformation
Tel.:
+43 (0) 1/ 402 67 54-3002

Erfahrungsbericht... (PDF) 176,41 kB

Für die Anzeige von PDF Dokumenten benötigen Sie das Programm Adobe Acrobat Reader.